Rasentrimmer Benzin

Platz 1 – Rasentrimmer Benzin IBT 25-1 von IKRA

Rasentrimmer Benzin

Rasentrimmer Benzin IBT 25-1 von IKRA

Dieser Rasentrimmer ist ausgestatt mit einem 2-Takt-Benzinmotor. Er hat eine Schnittbreite von 43 cm. Auf jeden Fall kannst Du mit diesem Rasentrimmer Gras und nicht holzige Pflanzen gut schneiden.

Der Rasentrimmer wird mit einem Schultergurt geliefert. Ausserdem liegt das Gewicht bei 5,6 Kg. Der Preis liegt bei EUR 109,98

Direkt zum Rasentrimmer IBT 25-1 von IKRA

Wird der Rasen regelmäßig gemäht, wirkt der Garten ansprechend und sieht gepflegt aus. Darüber hinaus können nicht nur Deine Kinder besser toben und spielen, auch Du kannst Dich besser erholen, wenn der Rasen einheitlich gemäht ist. Leider ist es so, dass ein normaler Benzinrasenmäher nicht alle Stellen des Rasens erreichen kann. Zu solchen Stellen zählen Ecken und Kanten, auf dem Rasen wachsende Büsche und Bäume sowie Stellen, an denen der Rasen an den Asphalt mündet. Die Räder des Rasenmähers verhindern an solchen Stellen ein akkurates Mähen und daher benötigst Du einen Rasentrimmer Benzin, der diese Aufgabe sorgfältig übernimmt. Inzwischen findest Du eine ganze Reihe von Top-Herstellern, die zu vernünftigen Preisen qualitativ hochwertige Rasentrimmer Benzin anbieten.

Die verschiedenen Rasentrimmer Benzin

Im Hinblick auf einen Rasentrimmer gibt es viele unterschiedliche Geräte. Wenn Du beispielsweise nur kleine Flächen schneiden musst, wirst Du mit einem Akku-Rasentrimmer auskommen. Handelt es sich bei Dir um einen mittelgroßen- bis großen Garten, musst Du auf einen Rasentrimmer Benzin zurückgreifen. Dieser wird Dich über viele Jahre hinweg treu begleiten und nicht im Stich lassen.

Ein benzinbetriebener Rasentrimmer hat viele Vorteile und natürlich auch einige Nachteile. Auf diese möchten wir jetzt etwas näher eingehen, im Rasentrimmer Test.

Rasentrimmer Benzin: Vor- und Nachteile

Vorteile

  • arbeitet sehr leise
  • kaum Verschleiß
  • handlich und kompakt
  • geringes Gewicht
  • sehr mobil, da nicht kabelgebunden
  • für große Flächen ideal geeignet
Nachteile

  • oftmals ein hohes Gewicht
  • verhältnismäßig teuer
  • aufgrund von Benzin entstehen Emissionen

 

Das sind die wichtigsten Kaufkriterien

An erster Stelle ist es immer wichtig zu wissen, ob der Hersteller des ausgewählten Rasentrimmers über ausreichend Zubehör verfügt. Besonders praktisch eignen sich die sogenannten Tragegurte, die es ermöglichen, den Rasentrimmer auf die Schulter zu hängen. Damit verlagerst Du das Gewicht und musst nicht den Rasentrimmer Benzin ständig in den Händen schleppen.

Die Ersatzteile spielen ebenfalls eine große Rolle, denn Du musst immer davon ausgehen, dass etwas im Laufe der Zeit kaputtgehen kann. Ferner sollten die Ersatzteile nicht teuer sein, damit Du im Fall der Fälle relativ kostengünstig an Ersatzteile drankommst.

Der Rasentrimmer Benzin dient keinesfalls dazu, um den gesamten Rasen im Garten zu mähen. Vielmehr ist das eine Ergänzung zu dem Benzinrasenmäher. Nachdem Du mit dem Rasenmäher den Rasen gemäht hast, werden die für den Rasenmäher schwerzugänglichen Stellen, mit dem Rasentrimmer Benzin nachgeschnitten. Hier geht`s zum Hauptartikel Rasentrimmer Akku.